Marc Richter bewirbt sich als Bürgermeister

Marc Richter aus Frauenzell bewirbt sich in Missen-Wilhams um das Amt des Ersten Bürgermeisters. Der 43-jährige Familienvater und gebürtige Allgäuer ist seit mehr als 10 Jahren als Geschäftsstellenverwalter beim Arbeits- und Sozialgericht in Kempten beschäftigt. Er bringt eine abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten der Kommunalverwaltung und einen Abschluss für den mittleren Dienst in der Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit mit und ist geprüfter Ausbilder am Arbeitsplatz. Außerdem war er lange Jahre als Schiedsrichter ehrenamtlich auf den Oberallgäuer Fußballplätzen tätig.

Wie bereits berichtet hatten sich FW und ÖDP entschlossen, per Zeitungsanzeige nach geeigneten Kandidaten zu suchen, um den Bürgern im März kommenden Jahres eine echte Wahl für die Nachfolge von Hans-Ulrich von Laer bieten zu können. Daraufhin gingen vier Bewerbungen ein. Die Mitglieder der Freien Wähler und der ÖDP Missen-Wilhams haben nun in einer Vorstellungsrunde Marc Richter als ihren Kandidaten ausgewählt und haben ihn im November offiziell nominiert.

Unabhängig davon wird es für die Gemeinderatswahl im kommenden Jahr wieder eine gemeinsame Liste aller Parteien geben, die nach dem bekannten Verfahren zuerst in den Ortsteilen und dann in einer Nominierungsversammlung festgelegt wird.


Die ÖDP Missen-Wilhams/Weitnau verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen